Besucherzähler
Online:
3
Zugriffe heute:
29
Zugriffe gesamt:
164978

Der Mensch mit Behinderung als Subjekt des eigenen Lebens

Die Augsburger Vortragsreiche "Inklusion - Weg in eine neue Gesellschaft" plädiert für eine Erweiterung der Perspektiven in der Wahrnehmung und im Umgang mit Behinderung.

Die ausgewählten Referentinnen und Referenten sind entweder aus eigener Betroffenheit oder aufgrund der Erfahrung ihrer Aufgaben in der Lage, diese veränderte Perspektive den Zuhörern zu eröffnen und sie ihnen näher zu bringen.

Die Vorträge beginnen jeweils um 19.00 Uhr im Hörsaal IV des Großen Hörsaalzentrums der Universität Augsburg (Gebäude C), Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg.

Das Programm der Vortragsreihe "Inklusion - Weg in eine neue Gesellschaft"

20. Oktober 2011
Dr. Peter Radtke (Autor, Mitglied des Deutschen Ethikrates): "Integration und Inklusion - nur eine Frage der Terminologie?"

10. November 2011
Peter Hepp (Seelsorger für Menschen mit Taubblindheit/Hörsehbehinderung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart):"Inklusion steht und fällt mit der Assistenz."

1. Dezember 2011
Irmgard Badura (Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung): "Bildung, Arbeit, Barrierefreiheit - wer behindert wen?"

19. Januar 2012
Veronika Raila (Alternativ kommunizierende Studentin der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft und Katholischen Theologie, gemeinsam mit ihrer Mutter, der Pädagogin Petronilla Raila: "Anders als die Anderen - dadurch sind wir alle gleich"

9. Februar 2012
Rebecca Klein (Poetin, Autorin, stumme Frau mit autistischen Besonderheiten, Behindertenbeirätin) und Elke Klein (Vorsitzende trauminsel47drei e. V., Beisitzerin und Qualitätssicherung elwela e. V., Behindertenbeirätin): "Unabhängig von der Art und Schwere - Wohninklusion von Menschen mit schwersten Behinderungen"

10. Mai 2012
Prof. Dr. Andreas Hinz (Universität Halle, Leiter des Arbeitsbereiches Allgemeine Rehabilitations-/Integrationspädagogik): "Inklusive Bildung - Vision und konkretes Handlungsprogramm für jede Schule?"

14. Juni 2012
Torsten Einstmann (Leiter des Interministeriellen Arbeitsstabes bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen): "Wer Inklusion will, sucht Wege, wer nicht, sucht Begründungen!"

Veranstalter sind der Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik der Universität Augsburg in Zusammenarbeit mit "FISS - Forum für inklusive Strukturen an Schulen" und mit "elwela. gemeinsam leben - gemeinsam lernen Augsburg und Schwaben e. V."

Ansprechpartner:

Dr. Pius Thoma
c/o Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon 0821/598-5602
pius.thoma@phil.uni-augsburg.de
http.//www.fiss-inklusion.de